Der Festausschuss Daxlander Fastnacht hat sich zum Ziel gesetzt, die Straßenfastnacht in Daxlanden wieder zubeleben. Diese seit 1995 installierte närrische Institution hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Rahmen für die Aktivitäten der Daxlander Fastnacht bereitzustellen. Der seit 1972 bestehende Fastnachtsumzug, wird seit 1996 am Fastnachtsamstag durchgeführt. (bis 1995 zeitgleich mit dem in Karlsruhe stattfindenden Umzug am Fastnachtdienstag ). Auch der Umzugsweg wurde verändert, er führt heute von der Lindenallee durch die Daxlander Straßen bis der Umzug im Narrendorf endet. Seit dieser Zeit stieg auch die Zahl der Umzugsteilnehmer an, so das sich inzwischen über 60 Gruppen dem Publikum präsentieren. Auch die stetig steigende Anzahl des Publikums zeigt das wir auf dem richtigen weg sind, närrisches treiben in Daxlanden wieder zu beleben.

Seit 1996 stellen wir am Samstag nach Dreikönig den Narrenbaum, geschmückt mit saublodere (Schweinsblasen), bunten Stofffetzen, und natürlich einer Schlampe, die Figur der Daxlander Fastnacht. als Symbol der Daxlander Fastnacht ragt er über die Dächer Daxlandens hinaus, bis er am Fastnachtsdienstag durch die Freiwillige Feuerwehr gefällt wird. Seit der Kampagne 00/01 findet die Narrentaufe statt, ein uriges Spektakel mit dem die Narrenzeit Einzug hält.

Als Abrundung der in Daxlanden vielfältig angebotenen Fastnachtsveranstaltungen, wurde ebenfalls 1996 erstmalig in großem Rahmen das Narrenbaumfällen, aber auch das von der 1.KG Daxlanden seit Jahren eher vereinsinterne Fastnachtsbeerdigung bzw. –verbrennung durch den Festausschuss organisiert.